Neuheiten im Dezember

Auf diese Neuheiten können wir uns im Dezember freuen

Draußen wird es dunkler, die Tage länger, kurzum: Der Winter naht. Mehr Zeit zum Zocken also. Welche Titel im – zugegebenermaßen – dünneren Dezember so auf uns warten, haben wir hier für euch zusammengestellt.

 

The Last Guardian

Die Macher des Klassikers „Shadow Of The Colossus“ haben sich wahrlich Zeit gelassen mit ihrem neuen Werk: Bereits auf der E3 2009 wurde „The Last Guardian“ angekündigt. Das Action-Adventure mit Rätselelementen war seitdem in der Entwicklung, zahlreiche Verschiebungen und Plattformwechsel später nähert sich nun endlich der Release. Wir spielen einen kleinen,

the-last-guardian-screen-06-ps4-eu-16jun15namenlosen Jungen, der sich nach einer Entführung in einem riesigen Schloss wiederfindet, übersäht mit rätselhaften Tätowierungen. Sein einziger Begleiter ist Trico, eine monströse Mischung aus Hund und Vogel. Die Beziehung zwischen dem Jungen und Trico stellt das zentrale Element des Spiels dar, so müssen wir zunächst eine Bindung zu dem Wesen aufbauen, indem wir mit ihm interagieren. Oft führt nur eine clevere Zusammenarbeit zur Lösung der zahlreichen Rätsel. Trico verfügt über eine eigene KI, sein Verhalten ist an das eines Hundes angelehnt und will überlegt genutzt werden. Daraus entspinnen sich oft komische, amüsante, aber auch nervige Momente, wenn der riesige Köter statt zu helfen lieber mit wichtigen Questgegenständen spielt.

Optisch ragt der Titel nun wirklich nicht heraus, die Umgebungen sind jedoch fantasievoll designt und laden zum Erkunden ein. Der gefahrene Stil ist stimmig, da mag man über die Polygonarmut hinweg sehen. Die Animationen sind durchweg toll, die Bewegungen des Protagonisten erscheinen sehr lebensecht. Störend haben wir allein das ständige Stolpern empfunden, das zwar eine nette Idee ist, auf Dauer aber tatsächlich nur anstrengt.

Der Titel erscheint am 06. Dezember für Playstation 4.

 

Space Hulk: Deathwing

spacehulk_deathwing-05-hdWenn einigen unter euch der Name bekannt vorkommt, dann liegt das wohl daran, dass mit „Space Hulk“ bereits 1993 ein solides, aber höllisch schweres Rundentaktikspiel den Weg auf die heimischen Rechner fand. Die Umsetzung des Brettspieles, das auf der Science Fiction-Franchise „Warhammer 40.000“ basiert, sorgte seinerzeit für etliche Frustmomente, stand bei Fans aber immer hoch im Kurs.

Die Story ist schnell umrissen: Als genetisch modifizierter Elite-Soldat des Ordens der „Dark Angels“ durchkämmen wir mit einem Trupp Terminatoren ein gigantisches Raumgefährt, das sich aus verschiedensten Schiffen zusammensetzt. Dabei stecken wir in Exoskeletten, die die Körperkraft um ein vielfaches steigern, schwer gepanzert sind und vor Waffen nur so strotzen.

Im Stile von „Left 4 Dead“ bekämpfen wir in eindrucksvollen Umgebungen Feinde in Form der Alien-Rasse der „Tyraniden“. Diese kommen in allen Größen und Formen daher, eine tödlicher als die andere. Für mehr Details verweisen wir auf die kürzlich erfolgte Berichterstattung.

Fixer Release-Termin für den PC ist mittlerweile der 09. Dezember, Konsoleros müssen sich noch bis 2017 gedulden.

 

Shadow Tactics : Blades of the Shogun

Echtzeit-Taktikspiele sind heutzutage eher rar gesäht. Seit den Klassikern „Jagged Alliance“ und „Commandos“ gab es seinerzeit zwar reichlich Nachahmer, doch mittlerweile sucht man in den shadow-tacticsRelease-Listen vergeblich nach ähnlichen Spielen. Umso mehr freuen wir uns auf „Blades of the Shogun“. Der Titel, den uns Daedalic im Dezember präsentiert, versetzt uns ins feudale Japan im Jahre 1615.

Wir kommandieren ein Team aus fünf Ninjas und Samurai, die auf diverse Missionen geschickt werden, um die Feinde des Shogun aus dem Weg zu räumen. Wie gewohnt geben wir aus einer isometrischen Perspektive Befehle, versuchen möglichst kein Aufsehen zu erwecken und nutzen clever die Umgebung. So springen unsere Untergebenen von Hausdächern, werfen mit Shuriken oder verführen als Geisha feindliche Wachen. Die 13 Missionen werden laut Herstellerangabe bis zu 25 Stunden beschäftigen.

Das Taktik-Spiel erscheint am 06. Dezember für PC, Playstation 4 und XBOX ONE sowie Max OS

Steep

steep_021Der Winter ist da, Zeit, die Skier oder das Snowboard abzustauben. Das beste daran: Wir müssen uns dieses Jahr dafür nicht einmal vor die Tür bewegen. Ubisoft wagt sich auf die Piste und schickt uns in „Steep“ in die Alpen. Diese können wir per Ski, Snowboard, Gleitschirm oder Wingsuit völlig frei erkunden, für Langzeitmotivation sollen Challenges und anspruchsvolle Routen sorgen. Dabei sind wir nicht alleine: Durch die übergangslose Implementierung des Multiplayermodus treffen wir ständig auf andere Spieler, mit denen wir uns messen können. Das Alpenpanorama macht das Erkunden der Pisten, das Suchen nach noch unentdeckten Routen und das Bügeln des Tiefschnees zu einer wahren Augenweide. Per „Trails“-Funktion speichern wir unsere Abfahrten und können sie als Challenge für andere zur Verfügung stellen.

Es steckt also ne ganze Menge drin, wenn das Prinzip auch auf Dauer begeistern kann, können wir die Skier dieses Jahr doch im Keller lassen. Wir sind gespannt, ob das Ganze eine längere Testphase übersteht. Am 02.12. ist es auf dem PC, der XBOX ONE und der Playstation 4 soweit.

Dead Rising 4

Zombies, immer wieder Zombies! Nach dem furiosen Walking Dead-Staffelfinale sind wir von den ikonischen, wandelnden Toten absolut angefixt. Da kommt „Dead Rising 4“ genau richtig. Der 052675jüngste Spross des Action-Feuerwerks wirft uns in der Rolle des Fotografen Frank West in wahre Horden verrottender Gegenspieler. Diese bekämpfen wir serientypisch äußerst kreativ – von der Schrotflinte über Zauberstäbe, Exoskelette bis hin zu Eismaschinen ist alles dabei, was sich ein kreatives Entwicklerhirn nur ausdenken kann. Ab und zu stehen Kämpfe gegen besondere Zombies auf dem Programm. Diese sind deutlich härter im Nehmen und verlangen nach Kombos und ein wenig Taktik.

Zwischen den Kämpfen verbringen wir die Zeit mit Crafting, der nervige Timer aus den Vorgängern gehört mittlerweile auch der Vergangenheit an. Die Story ist dabei so belanglos, dass jeder Satz darüber zuviel wäre, aber seien wir ehrlich: Die könnte uns auch nicht egaler sein. Ob und wie der Titel auch hierzulande im Laden steht, bleibt abzuwarten, über die gängigen Importhändler sollte aber auch das kein Problem sein. Zum Thema der möglichen Indizierung sei auf einen interessanten Beitrag von GamesLaw verwiesen.

Erscheinungstermin ist der 06.Dezember für PC und XBOX ONE.

 

FavoriteLoadingZu Favoriten hinzufügen

The following two tabs change content below.
Nico

Nico

Ist leidenschaftlicher Brett- und Videospieler, schaut viel zu viele Serien gleichzeitig und kommt momentan leider viel weniger zum Lesen als er gerne würde.


Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.